Mit Biotechnologie ohne Umbauten zum nahezu wasserlosen Urinal

Mit blueFox Betriebskosten senken, üble Gerüche verhindern und nachhaltig umweltbewusst agieren!

Ihr Problem

 

  • Urinsteinbildung in Siphon, Rohr & an den Fliesen.

 

  • verstopfte Rohre und Urinale

 

  • Geruchsentwicklung im Urinalrandbereich

 

  • umweltbelastende chemische Sanitärreiniger

 

  • hohe Wasser- & Abwasserkosten

 

  • hohe Kosten durch Rohrreinigung

 

  • unangenehme Gerüche durch chemische Reiniger / Bedufter

Die blueFox Lösung

 

  • Mikroorganismen zersetzen Urinstein & Urinablagerungen

 

  • dauerhafte Verhinderung von verstopften Rohren

 

  • effektive Geruchsbekämpfung um das Urinal herum

 

  • Förderung von Nachhaltigkeit und positive Außenwirkung

 

  • Nahezu wasserloses Urinal* ohne Investitionen

 

  • 90% Wasserkosten sparen**

 

  • angenehmes Raumklima mit leichtem Pfirsichduft

Partner des DEHOGA Westfalen

* Reduzierung auf lediglich 300ml pro Spülung
** Bezogen auf die Werte der Beispielrechnung / technische Änderungen vorbehalten

 

blueFox 1
blueFox2
blueFox3

blueFox1 BIO-Urinalkapsel

Die blueFox Hochleistungs-Mikroorganismen zersetzen Urin sowie Urinstein und verhindern somit unangenehme Gerüche. Durch permanente Säurebildung wirken die Mikroorganismen als biologischer Rohreiniger Verstopfungen dauerhaft entgegen. Die Spülung kann sofort um 90% reduziert werden. Es wird ein dezenter Pfirsichduft verströmt.

blueFox2 -Mikrobieller Reiniger

blueFox2 mit Profi-Überkopf-Flasche: Biologischer Reiniger für das Urinal und die Randbereiche. Auch hier kommen wieder die speziellen blueFox Hochleistungs-Mikroorganismen und ein dezenter blueFox-Pfirsichduft zum Einsatz. Bekämpfen Sie biologisch nachhaltig & wirkungsvoll Gerüche auch zwischen den Reinigungsintervallen.

blueFox3 Biowischwasser

Bio-Wischwasser für den gesamten Sanitärbereich mit dem leichten blueFox Pfirsichduft. Das Bio-Wischwasser bildet den harmonischen Abschluss, reinigt gründlich und sorgt in Kombination mit blueFox1 & blueFox2 für ein angenehmes, einheitlich beduftetes, Raumklima. Unangenehme Gerüche werden konsequent beseitigt.

Erfahrungsberichte

“blueFox spart Wasser – die Wasserersparnis ist natürlich ein Punkt. Die Urinale sind aber auch nicht mehr verstopft und der Geruch ist top – kontinuierlich.”

Nils (Betriebsleiter, LUX im LWL-Museum Münster ) | Mehr

Schnelle Lieferung

Ihre Bestellungen werden zuverlässig und innerhalb weniger Tage mit unserem Partner DHL versandt. Unsere Versandkosten (deutschlandweit / EU & Schweiz) finden Sie unter dem Link.

Sichere Zahlung (SSL)

blueFox im Baluen haus Münster - Foto mit Servicekraft PiaDas ist blueFox

Mit Biotechnologie zum (nahezu) wasserlosen Urinal ohne Investitionen und aufwendige Umbauten: Die blueFox Hochleistungs-Mikroorganismen zersetzen Urin sowie Urinstein und verhindern somit unangenehme Gerüche – auch um das Urinal herum. Durch permanente Säurebildung wirken die Mikroorganismen als biologischer Rohreiniger Verstopfungen dauerhaft entgegen. Die Wasserspülung kann sofort erheblich reduziert werden. Sparen Sie bis zu 90% an Wasserkosten.
 
Eine Reduzierung der Spülung auf 300ml reicht bei Einsatz von blueFox 1,2 & 3 aus. Betriebskosten sinken erheblich. Gleichzeitig fördert blueFox die Nachhaltigkeit durch die massive Reduktion des Wasserverbrauchs. Möglich wurde dies durch eine zweijährige Entwicklung mit Hilfe moderner Biotechnologie und erprobter biochemischer Verfahren. Testen Sie das blueFox System mit unserer 30 Tage Geld-zurück-Garantie!

 

Informationen & Vertriebskontakt unter ✆ 0251-2394850 | E-Mail: betting@bluefox.bio

blueFox Profi-Starter Kit mit Geld-zurück-Garantie

 

Sie testen das blueFox System für 30 Tage ab Kaufdatum mit Geld-zurück-Garantie! Wenn Sie nicht zufrieden sind, erstatten wir Ihnen den vollen Kaufpreis zurück. Zur Kaufpreiserstattung senden Sie bitte das blueFox System mit nicht benutzten Materialien oder angebrochenen Komponenten zusammen mit dem Original-Kaufbeleg innerhalb von 30 Tagen ab Kaufdatum an die folgende Anschrift. Bitte Namen, Anschrift und Bankverbindung nicht vergessen.

Biologic GmbH & Co. KG
Kennwort: 30 Tage Geld-zurück-Garantie
Gildenstr. 18
48157 Münster

 

blueFox Profi-Starter Kit komplett bestehend aus:

4 Stück blueFox 1 – Bio-Kapsel für Urinale,
2 Stück blueFox 2 – 1l mikrobieller Reiniger für Becken und Randbereiche,
1 Stück blueFox 3S – 0,5l mikrobieller Reiniger (Konzentrat) für den gesamten Sanitärbereich,
1 Stück blueFox SB- S-Bürste für Urinal und WC
1 Stück blueFox PP Powerpack zur Reinigung der Abflussleitungen (kostenlos anstatt 4,90 €)

blueFox Profi-Starter Kit zum Sonderpreis von 137,95 € (inkl. 19 % MwSt. = 22,03 €, frei Haus innerhalb Deutschlands ab Werk)

Informationen zum wasserlosen Urinal unter dem folgenden Tab.

Wasserlose Urinale dank Biotechnolgie

Wasser ist ein kostbares Gut und nicht umsonst zu haben. Und dennoch gehen wir im Alltag mit dem lebenswichtigen Nass oft unbedacht um. Dabei können mitunter schon kleine Verhaltensänderungen dazu beitragen, dass Wasser gespart werden kann – und das macht sich dann auf lange Sicht möglicherweise auch im Geldbeutel bemerkbar. Ein gängiger Wasserspartipp beinhaltet zum Beispiel den Ratschlag, eine Waschmaschine immer nur vollständig beladen durchlaufen zu lassen. Andere beliebte Empfehlungen lauten, beim Zähneputzen nicht die ganze Zeit das Wasser laufen zu lassen oder dem Duschen den Vorrang vor dem Baden zu geben.

Während solche Tipps sehr gut umsetzbar sind, verbreitet sich allerdings mitunter Ratlosigkeit, wenn es um die Spülungen von Toiletten und Co. geht. Eine gesonderte Taste, bei deren Betätigung nur wenig Wasser durch die Toilette läuft, kennt zwar jeder. Aber selbst hier wird immer noch reichlich gutes Wasser verbraucht. Daher liegt die folgende Überlegung sehr nahe: Ist es möglich, zumindest bei Urinalen vollständig auf die Wasserspülung zu verzichten? Die Antwort lautet hier – eventuell auch zu Ihrer Überraschung – ja! Es gibt bereits seit einiger Zeit wasserlose Urinale, die tatkräftig bei dem Vorhaben, Wasser zu sparen, behilflich sein können. Was wasserlose Urinale leisten können, wo sie aber vielleicht auch Defizite aufweisen und welche Alternative es zu ihnen gibt, erfahren Sie im Folgenden.

blueFox im Einsatz in der Pension Schmidt - Foto mit Reinigungskraft Andy

Wasserlose Urinale – rechtfertigt Wasserersparnis andere Defizite?

Im Vergleich zu herkömmlichen Urinalen wirken wasserlose Urinale erst einmal wie das Nonplusultra – zumindest, wenn man den Wunsch, Wasser zu sparen in den Vordergrund stellt. Wer wasserlose Urinale in Augenschein nimmt, wird nämlich in aller Regel vergeblich nach einer Spülvorrichtung suchen. So kommt man erst gar nicht in die Verlegenheit, literweise Wasser für die Reinigung des Beckens zu verwenden. Wasser sparen lässt es sich durch wasserlose Urinale also wirklich in einem nicht unerheblichen Maß. Dies darf aber nicht davon ablenken, dass der sonstige Aufwand, der mit der Errichtung und dem Betrieb eines wasserlosen Urinals einhergeht, durchaus hoch sein könnte.

Beginnen wir ganz am Anfang: Ist zum Beispiel der Sanitärbereich eines Restaurants bisher mit mehreren herkömmlichen Urinalen ausgestattet, allerdings der Wechsel zu den wasserlosen Pendants gewünscht, stehen nicht unerhebliche Umbauarbeiten an. Die bisherigen Pissoirs können nicht einfach umgerüstet werden, sondern müssen gegen komplett neue wasserlose Urinale ausgetauscht werden. Es steht also ein kompletter Systemwechsel an und nicht ein ressourcensparender unaufwendiger Umstieg, bei dem die möglicherweise noch gut gepflegten Urinale weitergenutzt werden könnten. Und dies ist ohne Frage auch ein Faktor, der beachtenswerte Kosten mit sich bringen könnte. Selbst wenn wasserlose Urinale installiert wurden und nun in Zukunft die Kosten für Wasser deutlich sinken, entstehen bei diesen Vorrichtungen zudem auf anderen Wegen Kosten. Schließlich muss auch bei einem wasserlosen Urinal sichergestellt werden, dass keine unzumutbaren Gerüche entstehen, die den Besuch des Sanitärbereichs schnell zu einer Zumutung werden ließen. Anstatt eines Siphons, das mit Wasser aus der Spülung gefüllt wird, muss hier auf andere Materialien und Konstruktionen zurückgegriffen werden, die deutlich wartungsanfälliger und kostenintensiver sein könnten.

Die Kosten für die Anschaffung wasserloser Urinale und für deren Betrieb sollten also stets in eine Gesamtkalkulation einbezogen werden. Alleine mit der zu erwartenden Wasserersparnis zu rechnen, erscheint hingegen zu einem unzureichenden Ergebnis zu führen. Ob es sich lohnt, auf wasserlose Urinale umzusteigen, könnte dementsprechend von vielen individuellen Voraussetzungen abhängig sein. Wer sich allerdings auf jeden Fall die kostenintensiven Umbauarbeiten ersparen möchte, könnte alternativ auf eine Art Zwischenlösung setzen. Wie diese aussehen könnte und wie sie die Schwachstellen, mit denen wasserlose Urinale kämpfen müssen, umgeht, erfahren Sie im Folgenden.

 

Wenig Wasserverbrauch und keine Umbauarbeiten

Es ist durchaus möglich, dass wasserlose Urinale bei einem fair durchgeführten Vergleich mit herkömmlichen Urinalen plötzlich nicht mehr ganz so kostenattraktiv wirken wie zuvor angenommen. Soll dies allerdings dazu führen, dass das Vorhaben, Wasser zu sparen, vollständig gekippt wird? Nein – Wasser zu sparen, ist selbstverständlich nach wie vor sinnvoll und auch nicht zwingend nur eine Kostenfrage. Idealerweise wird aber an den Stellschrauben gedreht, bei denen der Umstieg auf wasserlose Urinale auf Kostenebene eher unattraktiv wirkt. Eine dieser Stellschrauben sind die Umbauarbeiten. Würden diese entfallen, wäre der Weg zu einer zukünftigen Wasserersparnis deutlich verführerischer.

Und tatsächlich gibt es bereits eine Lösung, die exakt an dieser Stelle ansetzt. Bei ihr werden nicht neue wasserlose Urinale in der Sanitäreinrichtung installiert, sondern die bisher genutzten Urinale unter neuen Vorzeichen weiterbenutzt. Und das ist überhaupt nicht so kompliziert, wie es sich zunächst anhören mag. Ganz im Gegenteil: Notwendig ist lediglich die Nutzung des neu entwickelten blueFox-Systems sowie das zeitweise Ausschalten der Urinalspülung. Das blueFox-System besteht dabei auch unterschiedlichen Komponenten, wobei eine Kunststoffkapsel, die Mikroorganismen enthält, hauptverantwortlich für den einfachen und schnellen Umstieg von einem normalen Urinal zu einem nahezu wasserlosen Urinal ist. Sie wird einfach in das bereits vorhandene Urinal eingebracht und verweilt dort für eine gewisse Dauer bis zu ihrem Austausch. Sie sorgt dabei auch dafür, dass Urin und Urinstein abgebaut und gelöst werden können und so für eine optimale Reinigung des Urinals. Das Praktische dabei: Die Kunststoffkapsel ist derart flexibel, dass sie bestens für den Einsatz in vielen unterschiedlichen gängigen Urinalen geeignet ist. Die Urinalspülung hingegen muss bei diesem Konzept im Gegensatz zu der Mikroorganismenkapsel übrigens nicht durchgängig ihre Dienste erweisen. Lediglich ein bis zwei Mal am Tag ist ihre Betätigung notwendig, um die Reinigung und somit die reibungslose Funktion des nahezu wasserlosen Urinals zu unterstützen.

 

Wasserlose Urinale attraktiver machen

Eine weitere Stellschraube, an der man drehen könnte, um wasserlose Urinale attraktiver zu machen, ist eine Verringerung der hier oftmals entstehenden Beeinträchtigungen durch schlechte Gerüche und Ablagerungen. Und auch hier hat das blueFox-System viel zu bieten. Dabei spielt wieder die schon erwähnte Kapsel, die lediglich ca. alle 30 Tage auszutauschen und mit Mikroorganismen ausgestattet ist, eine zentrale Rolle. Aber auch die übrigen Komponenten des blueFox-Systems unterstützen die Verhinderung von Geruchsbildungen und tragen somit zu einer einwandfreien Hygiene in einem sensiblen Bereich bei. Sie präsentieren sich in Form von mikrobiellen Reinigern für das Becken, die Randbereiche und den gesamten Sanitärbereich. Der Aufwand für die Urinalreinigung hält sich dabei in klaren Grenzen: Hier genügt eine Reinigung pro Tag anstatt einer mehrfachen Reinigung pro Tag, die für viele wasserlose Urinale angezeigt ist. Das nahezu wasserlose Urinal, das mithilfe des blueFox-Systems betrieben wird, ist somit eine praktikable Alternative zu einem wasserlosen Urinal. Es bietet einen niederschwelligen und kostengünstigen Einstieg in Bezug auf einen sparsamen Umgang mit Wasser, lässt aber gleichzeitig hygienische Aspekte nicht außer Acht.